pro Seite: 20 50 100
kein Bild

Sorry für den catchy Titel, aber sonst hätten hier nur die echten Groupies reingeklickt Zwinkern

http://www.youtube.com/watch?v=_GD69Cc20rw
Wer mag ihn, wer mag ihn nicht- und warum?

Ich liebe ihn weil er
- keinen F*** darauf gibt, ob er p.c. ist und noch nicht mal, ob er sich mit Teilen der Linken überwirft Breites Grinsen
- immer wieder neue Ideen entwickelt und so herrlich 'out of the box' denkt
- so voller Leidenschaft bei der Sache ist
- mir so oft aus der Seele spricht
- einen Bart hat Schmunzeln

kein Bild

Ich habe ein Buch von ihm (Auf verlorenem Posten) und mich durch youtube-Videos geklickt - davon hat mir einiges zugesagt, vieles fand ich aber einfach zu wirr. Ich kann seine Kritik an Kapitalismus und westlicher Demokratie nachvollziehen, auch, dass er öfter mal erwähnt, das überwinden zu wollen. Aber wenn er z.B. Beispiele nennt, die die moderne Ideologie veranschaulichen sollen, denke ich mir oft: und jetzt? Was ist damit gesagt? Seine Beispiele, Hinweise usw. wirken auf mich ganz schön unstrukturiert. Er will damit wohl auch absichtlich verwirren und auf diese anfängliche Verwirrung soll dann das Nachdenken folgen. Sinnvoller fände ich es allerdings, wenn man die kapitalistische Welt mit ihren ganzen Mechanismen und Auswirkungen denn verstehen will, sich an einer klareren Analyse zu versuchen. Dann würde vermutlich auch die Kritik daran deutlicher und würde nicht bloß dieses irritierte "Hä?" beim Zuschauer hervorrufen...
Was sagt dir denn von dem zu, was er so sagt und schreibt?

kein Bild

Man kann ihn ganz gut zitieren. Und er ist ziemlich cool. Aber ich kann die Kritik von gut nachvollziehen, das haben viele Kapitalismuskritiker so an sich. Sehr idealistisch und so weiter, aber eben nichts wirklich "Konkretes".
Ich mag ihn trotzdem.

kein Bild

Es ist doch positiv, wenn viele Leute überhaupt(!) erstmal aus ihrem Dämmerzustand erwachen, was das System angeht. Žižek macht das doch ganz gut.

Ich gebe Euch recht, viele Kapitalismuskritiker bleiben schwammig, wenn es um Lösungen geht. Aber letztendlich ist es doch nur ehrlich, eben keine Universallösungen anzubieten.

@schokominz: Wo soll ich anfangen? Zwinkern Ich mag es zum Beispiel, wie er über den Umweg Film/Kinokritik die Gesellschaft als Ganzes attackiert. Sehr guter Kniff.

http://www.youtube.com/watch?v=20sxTRrk0bg Breites Grinsen

@margeaux: True! Vor allem wenn man ihn spricht Lächeln

Der sollte mal an seiner Ausprache und seinem Akzent feilen, ist ja kaum verständlich was der redet.

@baltic Finde es immer sehr seltsam, wenn Leute von dem "System" sprechen. Andere sollten vielleicht aus ihrem Dämmerzustand erwachen, du sicherlich aus deinem Dunstkreis.

kein Bild

Ich finde er ist trotz Sprachfehler sehr verständlich und ich mag solche authentischen Menschen.

Beschäftige Du Dich bitte erstmal mit dem Kapitalismus, lies Marx, (Das Kapital), Adorno (schnelles Häppchen zum Reinhören http://www.youtube.com/watch?v=o0NSh9Ci_Mc ), Walter Benjamin (gerade wieder sehr aktuell sein kurzes Fragment 'Kapitalismus als Religion', bekommst Du schnell gelesen Zwinkern ) und dann reden wir weiter

DAS KAPITALISTISCHE GLAUBENSBEKENNTNIS

Ich glaube an
den Markt, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Wohlstands und des Glücks.

Und an den Profit,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch die Liberalisierung
entstanden aus der protestantischen Ethik
gelitten unter Kommunismus und Regulierung,
minimiert, versteuert und gespart,
hinabgestiegen in das Reich der Rezession,
auferstanden aus der Baisse,
gestiegen in Zeiten des Booms;
er ist zu Recht Teil des Marktes,
des allmächtigen Vaters
er wird kommen,
zu richten die Kapitalbesitzer und die Lohnabhängigen.

Ich glaube an private Nutzenmaximierung,
Das stetige profitable Wachstum,
die Gemeinschaft der Banken,
Vergebung von Krediten,
Auferstehung von Aktien,
und den ewigen Konjunkturzyklus.

aus: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=14504

karamba123: Der sollte mal an seiner Ausprache und seinem Akzent feilen, ist ja kaum verständlich was der redet.

@ karamba: manche reden auch viel,haben eine gute Aussprache, bzw. keinen Akzent - und sagen trotzdem nichts, you know ?

Mich erstaunt er immer wieder aufs Neue, wenn auch seine Gedankenschwenker manchmal so derbe sind, dass ich erstmal Luft holen muss. Ein guter Kopf mit einem wachen Verstand.

kein Bild

"I agree with Sophocles: the greatest luck is not to have been born - but, as the joke goes on, very few people succeed in it."

kein Bild

dieser mann zeigt leider die entwicklung der linken an, deren große leistungen im bereich der soziologie und auch der formalen interpretation sich in den letzten zwanzig jahren des 20. jdh verliefen. er klammert sich, in zeiten, da die großen bereiche der linken längst angelegenheit der medien - und kommunikationswissenschaften geworden sind, oder von eigentlich eher untheoretischen formen neuerer soziologie, die sich in genderfragen festsetzen, bis das denken stagniert - scheinbar formalität und materialität zu unterscheiden unfähig, vereinnahmt wurden, allzusehr an die tradition.
so wird er nützlich für jene laudatores temporis acti, zu denen man leider viele linke rechnen muss, wie für feullitonbeiträge - und deren leserschaft -, wenn precht zu geschleckt, sloterdijk zu verschroben und habermas zu anspruchsvoll ausgenoomen werden müssen.

aber sicherlich ist ihm hoch anzurechnen, dass doch himmelhoch über der alltäglichen durchschnittlichkeit steht und viele erreicht und des wenigstens nächsten anderen gemahnt...

kein Bild

In dem Buch "Hipster - Eine transatlantische Diskussion" soll irgendwo stehen, dass Slavoj Žižek der einzige Philosoph wäre den Hipster kennen würden. Schmunzeln

kein Bild

Ich habe ihn vor Jahren von einen befreundeten Hipster aus Brooklyn Williamsburg empfohlen bekommen Schmunzeln. Aber besagter Hipster kennt sich auch sehr sehr gut aus mit Habermas, Adorno, Lacan, Arendt, Kant & Co - das was da in dem Buch steht, kann also nur wieder das typische Hipster-Bashing sein.

Hipster sind eben doch keine so homogene Gruppe Zwinkern

Edit: hat das Mark Greif geschrieben oder einer der deutschen Co-Autoren? Ich möchte mir das Buch auch kaufen. Lohnt sich die Anschaffung denn?

×
Bitte warten...
pro Seite: 20 50 100